MOXATHERAPIE

Moxatherapie

Was ist die Moxatherapie?

Bei der Moxibustion wird mittels Abbrennen von Beifuß (Artemisia vulgaris) auf spezifischen Punkten in Form von Zigarren, kleinen Kegeln oder Aufsetzen auf Akupunkturnadeln eine erwärmende Wirkung erziehlt. Moxibustion ist besonders wirksam bei Kälte und Schwächezustäden.

Ziel der Behandlung

Durch die lokale Wärmezuführung wird eine regionale Mehrdurchblutung und eine Zunahme der Stoffwechselaktivität angeregt und das Immunsystem gestärkt.

Anwendungsgebiete

  • akute und chronische Schmerzzustände
  • Muskelverspannungen
  • Magen und Darmbeschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Arthrose
  • Fersensporn
  • chronische Bronchitis
  • Asthma
1

Tobias Lüders

  • Traditionelle Chinesische Medizin
  • Akupunktur
  • Qigong-Tai Chi Chuan
  • Begleitende Krebstherapie

Qualitätszeichen unserer Produkte

 
Translate »