Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist eine Injektionstherpaie. Sie nutzt die Wirkung von Lokalanästhetika. Dabei geht es allerdings nicht um Betäubung, sondern der Körper wird bei der Heilung von verschiedener Beschwerden und Krankheiten unterstützt.

Der Arzt Ferdinand Huneke hatte erstmals 1925 im Zuge der Migränebehandlung eine Injektion verabreicht, die unter anderem Betäubungsmittel enthielt. Dadurch war die Patientin, seine Schwester, nach vielen Jahren des Leiden für lange Zeit von ihrer Migräne befreit. Auch heute hilft die Neuraltherapie Menschen mit Migränebeschwerden, aber auch bei andere Schmerzen wie z.B. Nervenschmerzen.

NEURALTHERAPIE in Amberg

Eine Methode, die schon vielen Menschen zur Schmerzlinderung verholfen hat.

Es gibt drei Formen der Neuraltherapie: die Infusionstherapie (diese wirkt wie ein Reset, das der Schmerz ausgeschaltet wird, so dass sich der Körper neu ausrichten kann), die Störfeldtherapie (Injektion lokal beim Störfeld selbst) und die Segmenttherapie (subcutane Injektion in die Reflexzonen des betroffenen Organs). Nach der detaillierten Anamnese wählen wir abhängig von Ihren Beschwerden die Methode, die Linderung verspricht. Das hängt davon ab, ob der Schmerz chronisch ist, ob ein Entzündungsherd im Körper vorliegt oder auch welches Organ genau betroffen ist.

Bei welchen Beschwerden wird die Neuraltherapie eingesetzt?

  • Nervenschmerzen (Neuralgien)
  • unerklärliche Schmerzen
  • Erkrankungen der Gelenke
  • Migräne und andere Formen des Kopfschmerzes
  • chronische Entzündungen verschiedener Organe
  • Hexenschuss
  • Arthrose
  • Erschöpfung
  • Schwindel

Tobias Lüders

Als Experte der Traditionellen Chinesischen Medizin habe ich mich darauf spezialisiert, diese alte Heilkunst an die Bedürfnisse meiner Patienten mit den Krankheiten der heutigen Zeit anzupassen! Heilpraktiker | TCM | Akupunktur | Naturheilkunde

  • Schmerz-Therapie
  • Behandlung von Autoimmun-Erkrankungen
  • Allergie-Behandlung

Sie möchten eine Beratung?